Reif Larsen – Die Karte meiner Träume

reif larsenDie Karte meiner Träume ist in mehrerer Hinsicht ein sehr ungewöhnliches Buch. Allein die unzähligen Illustrationen die, rechts und links der zentralen Textspalte auf fast jeder Seite eingefügt sind machen das Buch zu einem bibliophilen Genuss. Aber auch Erzählperspektive und Sprache machen dieses Buch zu einem einzigartigem Kunstwerk. Weiterlesen

Hunter S. Thompson – The Rum Diary

hunter-thompson-3Hunter S. Thompsons Erstlingswerk gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern.  Es hat alles was dieses Enfant de terrible der amerikanischen Literatur ausmacht: Durchgeknallte Säufer-Charaktere, bissig-ernsthafter Humor und diesen lakonischen Zynismus, der so typisch für diesen ungewöhnlichen Autor ist. von Christoph Steinhauer

Weiterlesen

André Pilz – Die Lieder, das Töten

die-lieder-das-toeten-andre-pilzAndré Pilz ist unter den jüngeren deutschen Schriftstellern in gewisser Weise eine Ausnahmegestalt. Sein mittlerweile vierter Roman Die Lieder, das Töten ist erfrischend anders als vieles was ich in der letzten Zeit gelesen habe. Knallhart, radikal und ungeschönt – zu Recht gilt Pilz als einer der interessantesten deutschsprachigen Autoren der letzten Jahre. von Christoph Steinhauer Weiterlesen